„Cybermobbing & Datenmissbrauch“ – für Jugendliche

Der Medienkompetenzkurs „Cybermobbing&Datenmissbrauch“ richtet sich an Jugendliche und zeigt anhand verschiedener multimedialer Beispiele die teilweise verheerende Wirkung von Cybermobbing.

Wann genau wird Mobbing zu Cybermobbing? Beispielsweise wenn diskriminierende Bilder und Fotos Anderer unerlaubt ins Netz gelangen, aber auch wenn Kontodaten gehackt, Passwörter gestohlen und sogenannte Hass-Seiten auf WhatsApp oder Facebook erstellt werden. Wir beschäftigen uns zudem mit der Frage, welche Motivation hinter Cybermobbing steckt, was einen Mitläufer zum Mitläufer macht und wie man Zivilcourage stärken kann.

In eigenständiger Arbeit gestalten die Schüler einen Verhaltenskodex für einen respektvollen Umgang in ihrer Schule. Zudem erfahren die Schüler verschiedene Möglichkeiten, sich vor Mobbing im Netz zu schützen.

In engem Zusammenhang mit Cybermobbing steht das Thema „Datenschutz und Datenmissbrauch“. Dieses hochaktuelle Thema wird ebenso Bestandteil des Kurses sein.

Das Video von Handysektor auf www.handysektor.de unter der Creative-Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0 DE fasst das komplexe Thema Cybermobbing in wenigen unterhaltsamen Minuten zusammen:

Diesen Medienkompetenzkurs biete ich auch für Kinder an.

flyer_JulianeJammer.indd