Bilder zum Taschenlampen Workshop auf der re:publica und dem Netzfest sind online

Auf der diesjährigen re:publica gab es erstmalig einen Makerspace für Kids, der verschiedene digitale und tüftlerische Entdeckungsreisen für Kinder (und auch deren Eltern) möglich machte.

Man konnte beispielsweise den kleinen Ozobot programmieren und über ein vorher abgestimmtes Feld laufen lassen, Roboter zum Malen und sich im Kreis drehen bringen oder eine Taschenlampe leuchten lassen. Auf den folgenden drei Bildern seht ihr Eindrücke aus meinem Workshop:

Makerspace@republica (3)Makerspace@republica (2) Makerspace@republica

Gleich einen Tag nach der re:publica spielte das Netzfest erstmalig in Berlin auf. Es ist ein digitales Familienfest für Alle und fand deshalb auch gratis und an frischer Luft im Park am Gleisdreieck statt.

Wie oft stand ich z.B. auf Elternabenden und habe mir gedacht, wären doch nur auch die Eltern hier, die mehr Hintergrundinformationen zu Internet und Netzpolitik nötig hätten, um ihre Kinder verantwortungsvoll und unterstützend im Umgang mit dem Smartphone und der digitalen Welt begleiten zu können und nicht nur die, die sich ja eh bereits für die Lebenswelten ihrer Kinder interessieren.

Das Netzfest hat dies erreicht; in meinen Workshop kamen Familien und Eltern, die vorher nie von der re:publica, noch von der TINCON oder dem Netzfest hörten und einfach so in unsere Workshoppagode stolperten und begeistert lostüftelten. Bravo! Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

konzentriertes arbeiten konzentriertes Getüftel leichtlaufmotor mit unwucht LLM mit Unwucht 2 los gehts Taschenlampen fertig